Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Samstag, 25. Dezember 2010

Dr. Sommer '85 - Doppelfolge: Von Rauschgift und Pferden

Zur Feier des Tages (Weihnachten) gibt's heute die doppelte Ration Dr. Sommer. Maria aus Freiburg schlägt sich mit ihren Eltern herum. Diese präsentieren sich von ihrer pädagogisch besonders wertvollen Schokoladenseite:





Mittwoch, 22. Dezember 2010

Du hast mich "Schätzchen" genannt. Weisst du noch?

Bitte melden! - Liebesdramen in weniger als 10 Zeilen. Wie endeten die Geschichten? Man weiss es nicht so genau. Eigentlich gar nicht, leider. Fand Michel die Tanja, welche der Animateur Habib "Baby" nannte? Tauchte der blonde Stephan mit dem ockergelben Ford Taunus wieder auf?  Wo ist das Mädchen mit dem hellen Minirock, Stirnband und dunklem Krempelarm-T-Shirt?



Samstag, 11. Dezember 2010

Werbung: Puch '85

Zwei besonders futuristische Werbungen für das Puch Mofa Maxi N (im Volksmund auch vereinfacht "Puch Maxi" genannt) und dessen grossen Bruder Puch Imola GX. Computergrafik von gestern.




Dr. Sommer '92: Toller Freund

Anja aus Berlin hat einen tollen Freund. Er meint es so ernst mit ihr, dass er sich nebenbei auch gerne mal andersweitig verlobt. Zu Recht sucht sie Rat beim Dr. Sommer-Team.



Freitag, 10. Dezember 2010

Jetzt aktuell: Winterjacken '83

Nein, schön waren diese Jacken nicht. Aber warm und farbig.



Donnerstag, 9. Dezember 2010

Endlich: VGB dick im Anzeigenmarkt (not).

Noch kürzlich war hier zu lesen, der vongestern-Blog sei werbefrei und ernähre sich lediglich von Luft und Liebe. Das war natürlich gelogen. Ab sofort lächeln einem auch auf dieser Seite die üblichen verdächtigen Google-Anzeigen entgegen. Und ein paar Amazon-Empfehlungen. Es soll sich bloss niemand davon gestört oder belästigt fühlen, denn das gabs auch früher (und früher war ja bekanntlich alles besser):



Dienstag, 7. Dezember 2010

Kassetten / Walkman 1983

Sony brachte 1979 den ersten "Walkman", den TPS-L2, auf den Markt. Erfunden hat den portablen Kassettenspieler gemäss Wikipedia aber ein Deutscher, der bereits 1977 eine "körpergebundene Kleinanlage für hochwertige Wiedergabe von Hörereignissen" zum Patent anmeldete. Sehr interessant. Ein paar Jahre später hat sich der einst leicht klobige Walkman bereits zum formschönen Gadget entwickelt. Kein Wunder, denn der Walkman war sowas wie das Smartphone der 80er Jahre: Je besser, desto statussymboliger.




Sonntag, 5. Dezember 2010

Rod Stewart & John Travolta 1983

Stars von und seit gestern - heute: Rod Stewart und John Travolta.




Samstag, 4. Dezember 2010

Europa Hörspiel-Kassetten 1983

TKKG, Fünf Freunde, Die drei ??? etc. - Auch wenn die Bücher besser waren - eine gewisse Spannung konnte man den Kassetten nicht absprechen. Die Firma Europa stellt übrigens auch heute noch Hörspiele her: http://www.natuerlichvoneuropa.de/. Das klassische Logo fiel allerdings einem Redesign zum Opfer und kommt nun etwas gar gut gemeint daher:


Erfreulicher hingegen die Tatsache, dass die guten alten MCs - nebst CD und MP3-Download - nach wie vor hergestellt und vertrieben werden. Das wärmt alten Freunden dieses Mediums das Herz.


Vorsicht: Einsendeschluss nicht verpassen (31.12.'83). 500 Kassetten und 10 Walkman suchen neue Besitzer. Obwohl ich nun geschlagene 10 Sekunden knobelte wie Tarzan (aka Tim) von TKKG, habe ich die Lösung des Rätsels nicht gefunden. Vielleicht kommt jemand drauf?







Freitag, 3. Dezember 2010

Dr. Sommer vs. Boy George (1983)

In den 80er Jahren jung zu sein war kein Zuckerschlecken : Hier zwei Mädchen, die von ihren Verwandten mit völlig absurden und aus der Luft gegriffenen Behauptungen konfrontiert werden:



Zum Glück konnte das Dr. Sommer - Team hier jegliche Zweifel an der Heterosexualität des Herrn Georges aus der Welt schaffen. Ein für alle mal!

Sonntag, 21. November 2010

Weihnachtskatalog '84 - Teil 2

Da der Katalog unfassbar viele Seiten hat (und ich momentan unfassbar wenig Zeit) kommt der Rest unkommentiert und ungefiltert ("juhui!").

Ferngesteuerte Autos: 6 WD "Monster", Toyota "The Winch", Opel Ascona



Freitag, 19. November 2010

Frohe Weihnachten - Spielzeugkatalog 1984

Weihnachten steht vor der Tür. Zeit, sich um Geschenke zu kümmern. Der vongestern-Blog liefert ein paar Ideen und Anregungen, wie sich die Glücklichmacher von damals in die heutige Zeit übertragen lassen.



Dienstag, 16. November 2010

Mode 1984: Graffiti Overals

Wer Interesse hat, darf wie immer auf die Bilder klicken.
So wirklich von gestern scheinen diese Overalls nicht zu sein, auch wenn sie mittlerweile 26 Jahre alt sind. Die Mode von heute bedient sich ziemlich ungeniert an vergangenen Jahrzehnten. Ob sie dies damals auch schon tat? Kaum vorzustellen...




Sonntag, 14. November 2010

Design-Klassiker: Motocompo ('81)

Honda entwickelte 1981 ein Motorrad, welches sich zusammengeklappt komplett im Kofferraum eines Kleinwagens verstauen liess. Leider verkauften sich davon nur ca. 50'000 Stück bis zum Produktionsstopp 1983. Obwohl das Geschoss mit zweieinhalb PS schwächer motorisiert war als ein handelsüblicher Rasenmäher, liessen sich damit doch Geschwindigkeiten bis 30km/h erreichen.
Versenkte man Lenker und Sitz komplett in der Karosserie, eignete sich das sogenannte "Trunk Bike" übrigens hervorragend als Bücherregal oder Camping-Tisch.





Donnerstag, 11. November 2010

Neu im Sortiment: vongestern-TV

Nicht nur, dass mir in den Sinn kam, dass im Keller noch eine Kiste alter VHS-Kassetten lagert - nein, ich habe mir auch gleichzeitig ein Teil namens Elgato Video Capture gekauft. Damit wird das Digitalisieren analoger Videoquellen so unfassbar einfach, dass man weinen möchte. In Echtzeit und völlig entspannt wandelt das Memorystick-ähnliche Ding in H.264 um, was umgewandelt werden muss. Gekauft habe ich das Gerät, um meine in die Jahren gekommenen Homevideos (Video 8) vor dem magnetischen Untergang zu bewahren. Das Überspielen der Bänder erwies sich bald einmal als unglaublich langweilig und zeitraubend. Homevideos haben die Eigenschaft, dass sie fünf Minuten lang äusserst faszinierend und interessant sind, danach aber durch regieverschuldete Längen in der Wüste der Langeweile versanden. Da kamen mir die Kiste mit den Videokassetten in den Sinn. Meistens ist nur das Füllmaterial interessant. Spielfilme - die reinste Bandverschwendung. Ein Jahrzehnt später lädt man sich den Titel in ein paar Minuten und in bestechender HD-Qualität runter oder kauft ihn halb gratis auf DVD. Friends-Folgen - eine hervorragende Idee, damit Kassetten zu füllen, doch doch (NOT!). Simpsons aufnehmen - für nichts. Der Müllsack für diese zahlreichen Kassetten liegt bereit und freut sich darauf, gefüllt zu werden.
Interessanter ist alles andere: Werbeblöcke, die der "Rec/Pause/Rec"-Zensur nicht zum Opfer fielen. Sendungen, die im Anschluss ausgestrahlt- und unfreiwillig aufgenommen wurden. Konzertausschnitte, die es heute nicht zu kaufen gibt. Musikvideos, von denen gar niemand mehr weiss, dass sie überhaupt existieren. Und und und, whatever. Vielleicht findet sich im Laufe der Zeit das eine oder andere Interessante. Deshalb gibts jetzt "vongestern Tube" a.k.a. "vongestern TV".





Einer der ersten erfolgreichen Versuche war das Ventil-Best-Of mit Frank Baumann in drei Teilen. Die Sendung mochte ich von der ersten Folge an, darum war es naheliegend, am Schluss ein Souvenir für später (aka heute) auf zu heben.
Den letzten Teil machte YouTube für Deutschland unzugänglich, weil irgendwelche Urheberrechte eines Songes verletzt wurden. Ich kann mich spontan nur an den Kiffer-Song von Polo Hofer erinnern - wirklich rührend, wie sehr sich YouTube um das Wohl unserer nördlichen Lieblingsnachbarn sorgt. Die Deutschen werden es aber verkraften, da sich ihr Interesse für vergangene Schweizer Experimental-Sendungen wohl in Grenzen hält.

 


Freitag, 5. November 2010

Schreib mal wieder! Aha, aha, aha!

Die Post...war früher noch mächtig und einflussreich. Denn sie besass sozusagen ein Kommunikations-Monopol, sobald zwei Menschen weiter als fünf Meter von einander entfernt waren. Telefonate konnte man (zumindest in der Schweiz) nur führen, wenn man ein PTT-Telefon mietete (dazu später mehr). Alternative: Briefe schreiben:
  

Schreib mal wieder. Oder schreib' überhaupt mal! Brieffreundschaften waren nicht nur im Trend, sondern auch gesucht. Womit wir bei der neuen Rubrik des VGB-Blogs wären. Die Namen sind natürlich immer zensiert - mit den heutigen Zeiten der Internet-Recherche konnte selbst der dreisteste Verschwörungs-Theoretiker nicht rechnen. Falls trotzdem jemand Interesse an einer Brieffreundschaft hat: Nur melden. Aber bitte bedenken: Die Inserierenden sind mittlerweile 20 - 25 Jahre älter oder zumindest verheiratet.


Freitag, 22. Oktober 2010

Ricosta! 1984!

Rap und Break SIND immer noch angesagt. Weniger angesagt sind Fallfehler in Werbungen. Vielleicht meint die Anzeige aber, dass Ricosta-Schuhe ebenfalls angesagt seien. Und dazu wen oder was? Wer ist auch angesagt? Ziemlich anstrengend ist der Spruch trotzdem.
Wie auch immer, Ricosta war einmal eine ultrastarke Schuhmarke und wenn ich mich nicht vollkommen irre, hat meine Schwester - back in the days - noch Ricostas getragen. Überlebt haben nur Ricola, Ricotta und Ricardo. Heute stellt die Marke Kinderschuhe her.



Soviel für heute, bald mehr.

Mittwoch, 20. Oktober 2010

Das erste Länderspiel der Schweizer Frauenfussball-Nationalmannschaft (1970)

Exkurs: Die 70er Jahre. 1970 fand in Schaffhausen das erste Länderspiel der Schweizer Fussball-Frauen statt. Der Schweizer Fussball-Frauen. "Heute wollen sie Fussball spielen, morgen verlangen sie bigoscht das Stimmrecht!" wird sich manch verwunderter Zuschauer gedacht haben - und hatte dabei nicht ganz Unrecht. Denn Zweiteres trat bereits ein Jahr später ein - lediglich 80 Jahre nach Neuseeland und deren sieben nach dem Gleichberechtigungs-Mekka Afghanistan.
Der Fussball hat in der Schweiz also sozusagen eine Vorreiterrolle übernommen bei der Emanzipation der Frau. Oder besser gesagt eine Rolle der Vorreiterinnen, bzw. der Vorreitenden. Das eigentliche Spiel war dann aber selbst für den striktesten Rollenteiler zu ertragen, "schliesslich war es für den Mann an sich schon reizvoll, junge Schönheiten des anderen Geschlechts in ihrem sportlichen Tun zu bewundern". Tun und manchmal auch ein wenig lassen.







Das Video wurde nicht vom vongestern-Blog, sondern von Blochin raufgeladen.


Sonntag, 10. Oktober 2010

Exklusiv von Atari: Mario Brothers (1984)

Ich dachte immer, die Mario Brothers seien eine Erfindung von Nintendo. Ich dachte allerdings schon vieles, das sich im Nachhinein als ausgemachten Hafenkäse entpuppte. Wobei, gemäss Wikipedia seien die Mario Bros. dann doch eine Entwicklung von Nintendo aus dem Jahre 1983. Nintendo wurde laut Wikipedia 1889 gegründet und stellte zu Beginn nicht etwa Videospiele und -Konsolen, sondern Spielkarten her.
Mit anderen Worten: Die Super Mario Bros. SIND eine Erfindung von Nintendo, allerdings fehlte dem Unternehmen nach der Entwicklung kurze Zeit noch eine eigene Plattform, auf welcher man sie spielen konnte. Diese kam, durch den Erfolg von Atari inspiriert, noch im selben Jahr (1983) auf den Markt und trug den Namen Nintendo Entertainment System (NES). NES kennen wir alle noch, selbst wenn wir erst zu Beginn der 80er Jahre das Licht der Welt erblickten.
Wieso Atari im Februar 1984 die Mario Brüder immer noch als "exclusiv von ATARI" anpreist,  erscheint mir nicht durch und durch logisch, darum möchte ich an dieser Stelle auch nicht mehr weiter drauf ein gehen.






Sonntag, 26. September 2010

Hercules '84

Lebensfrohe Mofa-Werbung von 1984: Power und 3-Gang-Schaltung scheinen sich ungefiltert auf das Wohlbefinden des jungen Mannes auszuwirken.



Samstag, 25. September 2010

Dr. Sommer, Teil 2 ('84)

Dr. Sommer aus dem Jahre 1984 - hilfreich wie immer.




Freitag, 24. September 2010

Partysalat '84 - Guten Appetit und viel Spass!

Eine ziemlich abgefahrene Maggi-Anzeige aus dem Jahre 1984 (inkl. Rezept für den Partysalat (6 Personen)):


Wer das feine Rezept nachkochen möchte: Hier nochmals zum mitschreiben:




Mittwoch, 22. September 2010

Deutschland entdeckt die Extensions ('85)


Dr. Sommer! Sollte definitiv auch auf diesem Blog nicht zu kurz kommen (DER Blog, genau). Die hoffentlich lange Serie startet mit Rebecca (15) aus Karlsruhe. Sie hat bei Nena und Uwe angeschweisste Haare gesehen und möchte jetzt das auch! Auch haben!:


Dass Uwe Fahrenkrog-Petersen, genialer Songschreiber und späteres Popstars-Jurymitglied, einmal angeklebtes Kunsthaar trug, war zumindest mir bis dato unbekannt. Was wohl auch daran liegt, dass es weltbewegendere Fakten und Themen gibt.
In Deutschland gab es damals scheinbar ganze acht Friseure, welche besagte Prozedur durchführten. Heute beherrscht jeder Dorf-Haarschneider dieses Geschäft und verwendet erst noch Echthaar, welches gläubige Inderinnen zur Feier des Tages dem Rest der Welt zur Verfügung stellen.
Ob man heute für 20 DM noch einen kleinen Zopf bekommt, wage ich zu bezweifeln. Für 20 Mark kriegt man vielleicht eine Broschüre, aus welcher man dann den kleinen Zopf wählen darf.
Für weitere Informationen und Fragen schreibt an den Friseur MAD MAX. Max hatte sicherlich schon damals viel Zeit, Lust und Motivation, Briefe betreffend dieses Themas zu beantworten. MAD MAX gibt es gemäss Google übrigens immer noch.




Dienstag, 21. September 2010

Deutsche Post: Irgendwie, irgendwo, irgendwann ('85)





Deutsche Bundespost-Werbung mit toller Nena-Anlehnung. "Unabhängigkeit ist viel zu schön, um sie nur musikalisch zu geniessen. Wer überall klingende Münze im Programm hat, tut sich da einfach leichter. (...) Lassen Sie sich bald mal sehen - bei Ihrer Post. So ein Postsparbuch gehört ganz einfach zum guten Ton."
Die Sprache der Jungend einmal mehr perfekt getroffen, liebe Post.


Um das Bild zu vergrössern, ungeniert draufklicken.

Montag, 20. September 2010

adidas - Spirit of the Games ('84)





Sonntag, 19. September 2010

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...