Alles exklusiv eingescannt aus alten Zeitschriften.

Donnerstag, 10. März 2011

Dr. Sommer 1984: Zu Hülf!

Pädagogische Meisterleistungen der 80er Jahre waren auf diesem Blog schon mehrfach das Thema. Sei es die Mutter, die den Knutschfleck zum Krebserreger machte, oder die Eltern, welche aufgrund schlechter Noten das Pferd auf die Schlachtbank schicken wollten - vongestern.com entgeht nichts. Heute eine weitere erzieherische Massnahme, welche sich gewaschen hat: Dem Mädchen, das zum Frauenarzt will, gleich eine zimmern, als gäbe es kein Morgen. Diese und weitere 84er-Wehwechen gibt es heute.



Im Grossen und Ganzen kann man sagen: Tolle Eltern! Die Situation stets im Griff und immer ein offenes Ohr für die Sorgen der Lendenfrucht.
Die Mutter von Petra (13) macht es sich da weit leichter: Sie erlaubt ihrer Tochter nicht nur nichts, sondern überhaupt nichts! Ob sich 13jährige Mädchen bis 1 Uhr auf Feten aufhalten sollten, ist - egal ob gestern oder heute - eine andere Frage. Heutige Jugendliche in diesem Alter würden sich ab so einer Frage wohl an den Kopf langen und mich "von gestern" schimpfen.

Sehr gut!

Jeder hat sein eigenes Bett, warum soll er nicht darin schlafen?
 (Petras Mutter, 1984)

Ich habe mir zur Regel gemacht,
dass mich die aufgehende Sonne
nie im Bette finden sollte,
solange ich gesund bin.
(Georg Christoph Lichtenberg, Sudelbücher)





Von den Problemen der Frau zu den Problemen des Mannes: Hier Torsten (14), der sich nicht nur besonders tolle Freunde, sondern auch ein besonders tolles Hobby ausgesucht hat: 


Nach der Dr. Sommers Schelte muss sich Torsten - wohl oder übel - ein neues Hobby suchen. Hilfsbereit wie immer ein paar Gesundheits-Tipps von Dr. Vongestern: Weitere tolle Freizeitaktivitäten wären:
  • freundschaftliches Augenstechen
  • lustiges Knie-Zertrümmern
  • die irren Kehlkopf-Watschn
  • das klasse Rückenmark-Hämmern
  • Komasaufen
Apropos männliche Problemzonen - Dirk (14) hat auch eine:


Dirk wollte planmässig mit 10 Jahren anfangen zu onanieren. Sehr viel genauer möchten wir es auch gar nicht wissen. Flotte Mädchen hier, tolle Mädchen da. Übrigens kriege ich gerade ein wenig Angst, weil ich mal gelesen habe, dass Google (=Spender, Hoster und Sponsor von vongestern.com) systematisch seine Blogs nach bösen Wörtern durchforstet und bei erfolgreicher Suche ohne Vorwarnung alles sperrt, was gegen die amerikanische Vorstellung von Ethik und Moral verstösst. Und da onanieren bekanntlich nicht nur blind macht, sondern auch des Teufels ist - wenn ich plötzlich nicht mehr da bin, wisst ihr warum.

Von lapidaren Problemen wieder zurück zu den brennenden Themen des Alltags: Kann rauchen negative Auswirkungen auf das Wachstum des Busens haben oder ist es - wie allgemein bekannt - völlig unbedenklich für 15jährige?



Zu Dr. Sommers Entlastung muss an dieser Stelle noch angemerkt werden, dass die folgende Antwort weit weniger harmlos war, als dies der Titel vermuten lässt: Der Doktor klärte Carola nämlich darüber auf, dass rauchen ohnehin nicht die gesündeste aller Tätigkeiten ist - geschweige denn für Halbwüchsige. Hoffentlich konnte Carola diesen Rat für bei ihrem strikten Lebensplan berücksichtigen, denn: um so früher sie damit aufhörte, desto besser.

Zurück zu echten Männer-Themen: Brusthaare. Daniel (17) hätte auch gerne welche. Denn Daniel kann erst hemdsärmlig (übrigens ein Wort, das ich bis heute nicht kannte) rumlaufen, wenn er die entsprechende Wolle beisammen hat:


Inzwischen rät das Dr. Sommer-Team wohl, dass es auch Männlichkeit mit Haaren gäbe. Ah nein, mittlerweile schon wieder nicht mehr. Die Zeiten ändern sich rapide, die Teenager nicht. Gottlob waren wir alle nie Teenager.

Und zum Schluss zum vongestern-Lieblingsthema: Der Knutschfleck.  Er hat immer polarisiert und die Jugend in zwei Lager gespalten. Die einen hassen ihn..


... die anderen lieben ihn....






...und morgen ist bestimmt auch wieder ein Tag.

Kommentare:

  1. Ich hab soviel gelacht, herrlich XD

    AntwortenLöschen
  2. Echt genial... Und da denkt man immer, die heutige Jugend ist so schlimm...

    AntwortenLöschen
  3. Inzwischen rät das Dr. Sommer-Team wohl, dass es auch Männlichkeit mit Haaren gäbe. Ah nein, mittlerweile schon wieder nicht mehr. Die Zeiten ändern sich rapide, die Teenager nicht. Gottlob waren wir alle nie Teenager.


    Ich kringel mich immer noch vor lachen xD

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...