Alles exklusiv eingescannt aus alten Zeitschriften.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Wintermode für Unentschlossene (1992)

Nachdem Sturm Joachim - eine echte Zumutung - ein paar Tage unsere Aufmerksamkeit hatte, ist die Bühne endlich frei für den Winter. Wurde auch langsam Zeit. Skifahren macht nämlich auf Schnee mindestens doppelt soviel Spass wie auf braunem Gras. Nur: Was zieht man heuer an? Wer besonders hässlich aussehen will, hat zwei Möglichkeiten: Pelz oder 90er. Ersteres wird auch dieses Jahr wieder nur von komplett bescheuerten Modeopfern angezogen und scheidet folglich aus. Bleibt also nur das Jahrzehnt des schlechten Geschmacks (die 90er sind bekanntlich die neuen 80er). Passende Stücke liegen kostenlos in der Kleidersammlung deines Vertrauens bereit. Erste Anregungen gibt es wie immer hier. Quelle: BRAVO, Dezember 1992, Thema: Pulli Power - statt Jacken warme Vlies Outfits. Keine Angst vor der grossen Kälte, die Kuschelpullis sind da! Puh, dann sind wir ja erleichtert.


"Kuschliges Schlupfblouson zu tollem Preis". DM 129 - so toll ist der Preis jetzt auch wieder nicht. Aber schon toll.

"Modisch gut verpackt zum Schlittschuhlaufen". Das stimmt, aber bezüglich Haltungsnote besteht noch Raum nach oben.

"Bequemes Sweatshirt mit aktuellem Ethno Druck". Von Frantic, nur 295 DM! Zuschlagen!

Die Daunenweste in Rauchlachs (Fire+Ice) gabs für lediglich 548 Mark Fuffzig.

Faserpulli, Gotcha, 217 Mark. Die Sachen waren eigentlich ordentlich teuer - bedenkt man, dass sie im Nachhinein gar nicht so übertrieben gut aussahen.

Mode ist ein dehnbarer Begriff: Wer heute 20 ist, hat zumindest nichts verpasst.

Dieser gekürzte Bademantel hörte auf den Namen "Zottelsweat" und wurde vorzugsweise von topmodischen Girls getragen.

Den violetten Rucksack gabs gratis dazu und konnte getrost auch zu Neongrün getragen werden.



Kommentare:

  1. Ich kann immer gar nicht fassen, dass hier so wenig Leute kommentieren. Sowohl von den präsentierten Inhalten als auch der Art der Präsentation her bietet dieser Blog hier für mich immer wieder ein Höchstmaß an Unterhaltung. Vielleicht ist dem auch einfach nichts mehr hinzu zu fügen. :)
    In jedem Fall hoffe ich, dass dir noch sehr lange Zeit die antiquarschen Bravos nicht ausgehen werden! Und die Handarbeitszeitschriften! Und die Versandkataloge! Und die Werbeanzeigen!... :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank! Ja mit den Kommentaren ist es so eine Sache... wenn man im Internet irgendwas zwischen Ausländerpolitik und "SMS von gestern Nacht" bietet, darf man nicht mit allzuviel aktiver Beteiligung rechnen. Aber solange die passive Beteiligung stimmt, bin ich auch zufrieden (und die passive Beteiligung passt, immerhin haben sich die monatlichen Besucherzahlen innerhalb eines Jahres fast ver-25-facht). Immerhin besteht punkto Kommentare für 2012 auch noch Raum nach oben - wäre ja schade, wenn der Zenit schon erreicht wäre ;-)

    AntwortenLöschen
  3. PS: Nein, das Material geht mir noch lange nicht aus. Eher der Platz, um die miefigen Zeitschriften (sie riechen wirklich nach alt, wenn man die Nähe sucht) zu lagern. Aber ich habe ein gutes neues XXL-Regal in einem Abstellraum, das mir noch lange Freude bereiten wird ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh, noch ein ganzes XXL-Regal an Material, ich beneide dich darum und bin gespannt, was wir hier wohl noch davon zu sehen bekommen! :) Woher beziehst du den alten Kram eigentlich? Privatbesitz, der sich mit der Zeit angesammelt hat? Erbstücke? Flohmärkte? Ein "VonGesternBlog - Behind the Scenes" wäre doch auch mal interessant! ;)
    Den alte-Druckerzeugnisse-Geruch kenne ich nur allzugut, wenn ich nur schon daran denke, hab ich den sofort wieder in der Nase. In meiner Kindheit bekam ich vorwiegend ganz fürchterliche Jugendbücher aus den 60er und 70er Jahren zu lesen, die bei meiner Verwandschaft wohl im Keller Platz wegnahmen. Die rochen immer genauso wie die lustigen Strickzeitschriften und der wirklich grandiose Take That-Fanordner, die ich vor ein paar Jahren dann auf dem Flohmarkt erstanden habe. :)

    AntwortenLöschen
  5. vongestern-Behind-the-Scenes kommt dann vielleicht mal 2012 ;-) Das Meiste kaufe ich ab und zu günstig zusammen (Auktions-Seiten), selbst angesammelt habe ich nicht viel (ab und zu werden mir auch Sachen zur Verfügung gestellt). Take That kommt dann irgendwann auch noch, davon habe ich auch noch relativ viel herumliegen ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Take that, da freu ich mich schon drauf.
    Oder die Backstreetboys. Die waren mal Vorgruppe bei DJ Bobo laut einem ganz tollen Bilderband den ich letzthin mal einem Kollegen zum Geburtstag vermacht habe.

    AntwortenLöschen
  7. WAAAAH! Die Wiederkehr des Verdrängten! Ich konnte mich gar nicht mehr an die schlimmen Farbkombinationen erinnern, aber nun hüpfen sie alle ganz flippig durch mein Hirn...
    Wahnsinn, was für überteuerten Schund unsere Modeexperten damals Anfang 90er Jahre getragen haben.

    AntwortenLöschen
  8. oh je - heute sieht man die Teile noch bei RTL.
    .. Wie teuer! Sollten die Eltern dann von den geschmacksverirrten Teenies dazu überredet werden, über 200 Mark für solch ein "Ethno"-Muster auszugeben??

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin ja nur froh, dass ich tatsächlich ein KIND der 90er bin (Anfang 90 geboren). Als Kinderklamotte sieht man in dem Kram wenigstens noch halbwegs niedlich aus. Allerdings; zu anfang meiner Teenagerzeit waren grad ncoh so bauchfreie Tobs in, aber die Hüfthosensaison ging schon los. Für ca 1 Jahr sahen wir alle aus, als wären wir nur halb Angezogen. Dann wurde es stetig besser... und jetzt sind die 90er wieder modern und Hipster tragen vollflächige Katzendrucke auf ihren unförmigen Pullovern. Aber zum Glück bin ich jetzt auch kein Teenie mehr und kann tragen was ich möchte. Man muss eben nur das richtige Zeitfenster treffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich kann heute nicht schreiben (Tobs... was zur Hölle). Einfach alle Tipp- und Rechtschreibfehler ignorieren, bitte

      Löschen
  10. Beim letzten Entrümpeln habe ich einen Haufen Chiemsee- Pullis aus den 90ern gefunden. Grauenhaft, aber super nostalgisch!

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...