Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Dienstag, 8. Mai 2012

Österreicherin (15) sucht süssen Boy von überall: Brieffreundschafts-Anzeigen (1974)

Brieffreundschafts-Anzeigen sind keine Erfindung der 80er-Jahre. BRAVO hatte sie schon in den 70ern im Programm. Moment, ich zeigs euch.  Jahr: 1974. Ausgabe: 22. Mai. Stopp.




Dufte! Herzebrock ist übrigens ein lustiger Ortsname. Aber solche gibts in Deutschland ja wie Sahara-Sand auf meinem Auto, wie die bekannten Karten der lustigen Ortsnamen 1 und 2 beweisen.


In der Schweiz gabs keine Blumenkinder, Madame. Nur seriöse Bürger.
Gertraud, die Braut, die sich traut - und das ist auch gut so. Kylie Minogue ist schliesslich auch nicht viel grösser.

Hallo Angela! Interessante Hobbys!

Sorry Jutta, wir Schweizer hielten uns aus Kriegen immer raus. Aber Reiten und Korrespondieren täten wir gerne.

Frisur: Günter Netzer.

Die Schweizer standen damals offensichtlich hoch im Kurs. Besonders bei 15-jährigen Motorradfahrerinnen.

Coole Hobbys, Andy! Die Einsamkeit wird sich sicher bald in Luft aufgelöst haben.

Zentral bei Brieffreundschaften: Lange Haare.

Noch etwas interessierte Jeanette nicht: Die korrekte Schreibweise von "Wil". Aber sonst wirklich alles!

Ob Christiane (rechts) die interessantesten Zuschriften wirklich an Gabi (links) weiterleitete? Ihr schelmisches Lächeln lässt Zweifel aufkommen.

Dieser Anzeige ist eine gewisse Coolness nicht abzusprechen. Weiss nicht, wieso.

Mini zieht immer. Und von überall. So sind sie, die Österreicherinnen.

Schau mir in die Augen, Kleines!

Des Genitivs waren die jungen Leute der 70er-Jahre zum Glück noch nicht müde. Und der tollen Frisuren.

Anett' von der Bahnhofgaststätt'.

Was der Sinn dieser Doppelanzeigen war, enzieht sich meiner Kenntnis. In den 80er-Jahren wurden sie zum Glück abgeschafft.

Gross, verständnisvoll, schlank - sonst noch Wünsche? Vielleicht reich? Humorvoll?

Gut gewählt: 10 bis 28. So sind sie, die Österreicherinnen.

Ja wie jetzt?

Achtung! Gertrude wohnt in einer duften Bude - nämlich einem Gartenhotel. Tyrol, Österreich.

Gesucht: Zwei lustige Ausländer, die lange Spaziergänge mögen. Zum Beispiel nach Österreich.

Peter fokussiert sich aufs Wesentliche und lässt den Brieffreunde-Part gleich weg. Eine Freundin sucht er - und zwar eine aus der BRD. Mit langen Haaren.

Horst gibt sein eigenes Alter nicht an. Nicht gut! Das Hobby "Motorsport" klingt nämlich nicht gerade nach "zwischen 13 und 14 Jahren".

Der Federkriegsherr möge mindestens 16 Jahre alt sein!

Ich wette, sie hatte es faustdick hinter den Ohren!

Lutz, der tanzende DJ aus Oldenburg (sehr einsam).

"Sammeln von Ansichtskarten" ist jedenfalls ein spannenderes Hobby als "Schwimmen" und "Lesen".

Jo mei, do schaugst!

Spätere Entlöhungung nicht ausgeschlossen.

Monika (ZH) hatte gute Hobbys (z.B. Hits).

Mit 21 wäre sie natürlich viel zu alt gewesen.

Mit 19 wäre er natürlich viel zu jung gewesen.


Kommentare:

  1. Das war halt noch das wahre Facebook!!

    AntwortenLöschen
  2. ....Facebook.... gibts den quatsch immernoch ? ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...