Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Sonntag, 19. August 2012

Sowjet, so gut: Der westliche Kleiderschrank entdeckt den Osten (1987)

From Russia with Mode-Ideen: 1987 holten sich gemäss BRAVO immer mehr westliche Modemacher ihre Inspiration in der Sowjetunion. Denn dort war dank Gorbatschow neuerdings «Entspannung angesagt». Dabei geizten die Designer nicht mit Klischees: Uniformen, Soldatenmäntel, Parteisymbole, Militär. Ein Bond-Film für die Garderobe.
In Schwung gebracht hatte die Begeisterung für den Sowjet-Chic zuvor in BRAVO und Tempo erschienene Inserate des damals - wie auch heute - unbekannten Hamburger Modehauses mit dem überschaubar originellen Namen «Marks & Mao», wie ein Spiegel-Artikel von 1987 weiss.
Der besagte Artikel stellt sich auch die Frage, woher die plötzliche Faszination der westlichen Jugend für den einst gefürchteten grossen Unbekannten kommt: 
Warum jetzt ausgerechnet Symbole des real existierenden Sozialismus einen neuen Boom auslösen, können sich auch die Händler kaum erklären. Ingo Freytag, 36, vom «Outline»-Versand bedauert, daß der rote Trend eine «rein modische Geschichte» geworden ist, und auch Anja Jäger, 23, von der Hamburger Boutique «Futura» sieht darin «kein politisches Geschäft». Mancher Kunde betont gar vorsorglich, daß er, so ein Manuel aus Kirchberg, «kein Freund der Sowjet-Union» sei.


Entspannung ist angesagt, ran an die Klamotten!

"Schwarzes Lederkäppi (Frou-Frou, DM 55) mit aufestecktem Leninstern."

"Schwarze Reiterhose mit roten, seitlich eingesetzten Streifen, Bundfalten und zwei Eingriffstaschen."

"Strenger Military-Stil mit kurzer Spencer-Jacke (DM 79 / Rock, DM 89), Krawatte und Herrenhemd. Die Abzeichen auf der Brusttasche sind zum Aufnähen (ab DM 4, alles Marks & Mao). Rechts: Den Kosaken abgekupfert ist das kastenförmige, schwarze Baumwollhemd (DM 129). Weisse Aufnäher (ab DM 4, in verschiedenen Motiven), Lenin-Anstecker und Flaggen (ab DM 7) machen das Outfit stilecht. Als Gag für "normale" Klamotten geeignet."


"Boxershorts für Jungs und Mädchen mit stilisiertem Aeroflot-Emblem (DM 35). Plakativ dazu Lenin auf wehender Fahne auf der Vorderseite des weissen Baumwollshirts (DM 29, alles Marks & Mao)."

"Wadenlanger, schwerer Wollmantel (Sampa, DM 360) im Offiziers-Stil. Shirt (Marks & Mao, DM 79). Scharf der Metallanstecker fürs Revers (Die Muschel, DM 59)."

"Wadenlanger, schwerer Wollmantel (Sampa, DM 360) im Offiziers-Stil. Shirt (Marks & Mao, DM 79). Scharf der Metallanstecker fürs Revers (Die Muschel, DM 59)."

"Figurbetont im Russenlook: gemusterter Strickmini (Fitz, DM 59) zu strengem, hochgeschlossenem Hemd, wie es die russischen Kolchose-Bauern tragen (DM 45, alles Marks & Mao). Dazu ein schwarzer Ledergürtel mit roten, kyrillischen Lettern (DM 59, kleines Foto)."

"Shirt mit CCCP-Aufschrift und graphischer Zeichnung (DM 29, Marks & Mao). Die Jacke ist aus schwerem Leder, warm abgefüttert und wird mit silberfarbenen Metallknöpfen geschlossen (DM 550). Auffallend bedruckt ist das Shirt darunter (DM 29, alles Marks & Mao).



Kommentare:

  1. Einfach nur herrlich. Vielen Dank! LG und einen guten Wochenstart!

    AntwortenLöschen
  2. Woher kann ich Hammer und Sichel Boxershorts bekommen?
    Ich bräuchte diese für ein Theaterstück!
    Hat jemand eine Idee?

    AntwortenLöschen
  3. "Mit roten kyrillischen Lettern" - Wen interessiert auch schon, was die Russen da schreiben. Kyrillische Lettern müssens sein, alles andere ist eines weiteren Gedanken nicht würdig ^^

    AntwortenLöschen
  4. Hier ein Spiegel Artikel über Marks & Mao:
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13524925.html

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...