Alles exklusiv eingescannt aus alten Zeitschriften.

Freitag, 15. März 2013

Gaby, lass uns Enten füttern! Fotoroman (1988)

Tu es nicht, Gaby!
Nachdem erste Vorschaubilder auf Facebook auf reges Interesse gestossen sind, hier nun der komplette Fotoroman um Gaby (aka Gabylein). Das war eigentlich nicht geplant. Aber BRAVO Girl! machte es möglich, denn dort waren die Foto Love Storys jeweils abgeschlossen und nicht auf mehrere Hefte verteilt. Darauf musste ich erst kommen, davon geht man ja nicht aus als geübter BRAVO-Leser. Die Geschichte stammt aus dem Jahre 1988 und bietet alles: Romantik, Spannung, Eifersucht, Alkohol, nackte Haut, Missverständnisse. Pures Lesevergnügen wieder einmal hier!












































































Kommentare:

  1. Da wird einem ja ganz warm ums Herz. Ich nehme mir jetzt auch fest vor, den Satz "Dann kann ich ja wieder düsen" in den Alltagsgebrauch zu übernehmen - inklusive der Geste dazu natürlich (siehe Bild 70).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dein Umfeld freut sich sicher schon auf den Spruch (und die Geste)! Viel Spass damit!

      Löschen
  2. Ooooh, wie romaaaaaaantiiiiiiiiiiisch...

    AntwortenLöschen
  3. oh wie toll, ich mag diese fotostorys.
    Gruß Stefie

    AntwortenLöschen
  4. Daß mit dem Hornung was nicht stimmt, sieht man doch gleich. Der hat ja immer den Schlips in der Hose stecken.
    Und dann noch dieser Eingang des "Landhotels" auf Bild 31...

    AntwortenLöschen
  5. Omg, ich liebe die Foto-Love-Story!! Und "Enten füttern" ist doch auch mal was anderes als "Film gucken" :D
    Aber erstaunlich, wie das Hemd des charmanten Freundes von einem aufs andere Bild immer wieder von seinem Körper abfällt :D

    AntwortenLöschen
  6. Der Smiley in Bild 14 hätte aber echt nicht sein müssen ;-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der entsetzte Smiley in Bild 14 (der garantiert nicht aus den 80ern stammt und zum Original gehört) ist das Highlight! ;-)))
      Obwohl... eigentlich ist es eher traurig, weil das deutlich macht, dass das Niveau der BRAVO sich im Bereich U12 bewegt, wo man noch verstört sein könnte beim Anblick von Zärtlichkeiten und einer nackten Brust. Der BRAVO-Hauptzielgruppe 12-16 (oder vielleicht 18 wie die Protagonisten hier?) sollte man eigentlich etwas mehr erzählen als einerseits das Märchen von der schönen heilen Welt, andererseits aber am laufenden Band möglichst irre Konflikte mit meist noch irreren Lösungen. Ohne Hintergründe, dafür aber mit den schönsten Klischees, mit Problemen, die nach einer kleinen Heldentat und mit Hilfe einer wunderbaren Fee plötzlich wieder wie weggeblasen sind, inklusive massenweise völlig unlogischer und unrealistischer Details.
      Auch Liebe, Gefühle und Zusammenleben sind sehr vielschichtig, das dürfen auch 12-16Jährige erfahren, sonst bekommen sie Flausen im Kopf und machen sich und anderen unnötige Schwierigkeiten im realen Leben.
      Diese naiv gestrickten Stories ordentlich durch den Kakao zu ziehen, ist das Vernünftigste, was man damit machen kann.

      Löschen
  7. Lange Hosenschlitze bei Frau und Mann sehen irgendwie beidermaßen herrlich bescheuert aus.

    AntwortenLöschen
  8. Oh Gott, oh Gott, die Klamotten...maaan..wir hatten ja nix ^^

    AntwortenLöschen
  9. ..ach so funktioniert das. Schatz du hast mich zwar halbnackt mit meinem Chef im Bett erwischt aber da War nichts du kannst mir glauben xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und falls doch noch Zweifel bestehen: Aber Schatz, ich war doch angeschickert!

      Ach sooooo, sorry, mein Fehler...dann lasst Euch mal nicht stören.

      Löschen
  10. Mal sehen... Ihr Chef versucht sie in einer doppelt hilflosen Situation zu ficken (Vergewaltigung ist das ja tatsächlich erst seit neuestem, sie schreit nicht um Hilfe), dann hat sie solche Angst vor ihrem eigentlichen Stecher, daß sie ihn nicht ohne Freundin in die Wohnung lassen will und um das Frauenbild perfekt zu machen bekommt sie so einen geilen Job als Assistenztippse nie wieder und muß den dort in der Firma behalten, ohne irgendwas zu melden...
    Alter, ich bin zwar ehemalige Staatsbürgerin der Deutschen Demokratischen Republik und wurde mit sowas erst in den Neunzigern konfrontiert, aber ich frage NIE WIEDER wieso meine Generation so gnadenlos abgefuckt ist!!!!

    AntwortenLöschen
  11. Sehr schön auch das Jugendbildnis von Christian in Frame 72 ;-)

    AntwortenLöschen
  12. Und ich möchte meiner Geschlechtergenossin ja nicht in den Rücken fallen, ABER ...da fährst du mit deinem Chef, der dir eh schon suspekt ist, übers Wochenende weg, und trägst BAUCHFREI? Gaby, Gaby,Gaby ...

    AntwortenLöschen
  13. Ich find es ja interesant, dass die Männer in diesen Fotostories immer fast einen ganzen Kopf größer sind als ihre Mädels, oder mehr. Klar kann es Zufall sein, oder soll es auch dem Bild des "männlichen Bilderbuchmannes" und der "zarten, zerbrechlichen Frau" entsprechen?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...