Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Sonntag, 25. Mai 2014

Videospiele – sind auch Mädchen süchtig danach? (1984)

Diese tiefgründige Umfrage erschien in der Zeitschrift «Mädchen» (44/1984). Videospiele waren 1984 «DER Freizeit-Renner der Saison». Und der nächsten Jahrzehnte. Das konnte man damals aber noch nich wissen, weil man sich vermutlich wieder einmal auf dem Zenit der technischen Möglichkeiten wähnte. Wer denkt, dass man 1984 nur Pong oder Pacman spielte, irrt. Das folgende Video gibt einen guten Überblick über den damaligen State of the Videospiel-Art. Und die schönen 8-bit Soundtracks damals... Hach! Danach die Statements.





Zurück zur gehaltvollen Mädchen-Umfrage. Von 16 befragten Mädchen waren 15 Schülerinnen. Plus eine «Friseuse» (Beatrix, mit 16 Jahren das älteste Pferd im Stall). Zum Glück ist das bei jedem Foto nochmals feinsäuberlich festgehalten.










Kommentare:

  1. Die "Psycho-Tips als Fotostory" sind sicher auch sehr spannend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, tatsächlich, die wollte ich in Bälde auch noch bringen, vielleicht sogar noch heute! Es lohnt sich (für den nächsten Disco-Besuch!)

      Löschen
    2. <3 Großartig, vielen Dank!
      (Falls der Kommentar jetzt dreifach erscheint, sorry! Mit Safari will das Kommentarsystem hier nicht so)

      Löschen
    3. Danke! Falls Safari hier noch weiter rumzickt, bitte melden!

      Löschen
    4. Safari will tatsächlich nicht - ich tippe den Kommentar, wähle "Anonym" als Profil aus, drücke auf "Veröffentlichen" und weg ist mein Text (Feld wieder leer). Ich komme also gar nicht bis zum Captcha.

      Löschen
    5. Skandal! Aber das kennt man ja von Google vs. Apple... stellen sich ein Bein, wo's nur geht. Ist es Safari auf dem iPad? Ich glaube es liegt eher am iPad...

      Löschen
    6. Nee, auf nem Mac - um genau zu sein: Safari Version 5.1.10 auf OS X 10.6.8

      Löschen
    7. Test (10.9.3 / 7.0.3)

      Löschen
  2. Ok scheint wohl ein Problem deiner Safari-Version zu sein, mit meiner neueren funktioniert alles prächtigst. Trotzdem würde ich davon absehen, dein Snow Leopard upzudaten, weil es im Gegensatz zu dem, was danach kam, Gott war. Lieber komplett auf Firefox umsatteln und fleissig weiterkommentieren!
    Gruss, Dr. Vongestern

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Test! Ja, mit Firefox geht's ja wunderbar - und JA, ich mag auch gar nicht updaten! :)

      Löschen
  3. Irgendwann sind wir dann vermutlich bei den "Mädchen" ab 2001 angekommen und dann schäme ICH mich in Grund und Boden :D

    AntwortenLöschen
  4. Aha, Sandra und Manuela Gallmaier - Zufall oder wirklich Schwestern? Sehen sich so gar nicht ähnlich ;)

    AntwortenLöschen
  5. Lauter Poppermädchen, wie sich die Frisuren doch gewandelt haben. Sandra G. könnte als Einzige eine von heute sein, damals galt sie sicher als "unmodern".

    Mädchen sind aber nicht nach Videospielen süchtig, sondern nach sozialen Netzwerken - und die gab es damals nur in Form von Gesprächsrunden auf dem Schulhof.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ist was Wahres dran.

      Löschen
    2. Ich war schon immer nach Spielen süchtig, auch als kleines Mädchen...und viele Freundinnen auch.
      Dass sogar noch nach so einem alten Artikel so eine Meinung kommen kann, wo der doch aufzeigt, dass es sogar schon 84 Spielerinnen gab...die gab es schon immer. Ich hasse es, wie Männer das nicht akzeptieren können.

      Löschen
  6. "Oder kriegen auch Mädchen allmählich Spaß an den elektronischen Gehirnen?"

    Von Gehirnen kann man auch heute noch immer nicht sprechen, K.I. (oder A.I.) ist noch Zukunftsmusik. Aber eiiiines Tages.... :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hätt auch so gern das Spiel "U-Boote-abschießen". Und danach ein Ründchen "Gespensterfressen".

    AntwortenLöschen
  8. Diese komischen süddeutschen Nachnamen...

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...