Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Sonntag, 28. September 2014

Hot-Pants-Alarm in Rom (1957)

...und das in Rom!
Laut Wikipedia kamen Hot Pants im Sommer 1971 auf, nachdem der Minirock gesellschaftsfähig und somit uninteressant geworden war. Das mag sein. Getragen wurde die Hose des Anstosses aber schon lange zuvor. Zum Beispiel im Rom der Fünfziger Jahre. Das nervte besonders die Vertreter der in der Stadt beheimateten katholischen Kirche. Diese hat bekanntlich mit irdischen Gelüsten nicht viel am Hut – oder wenn, dann nur sehr versteckt und sehr inoffiziell. Besonders Touristinnen, die in der «Hauptstadt der Christenheit» «nur badehosenartige, kurze Beinkleider» trügen, gingen auf keine Kuhhaut, so der damalige Polizeichef Roms in einem Artikel der Zeitschrift Quick (37/1957). Unerhört. Aber gut, haben wir darüber gesprochen. Und gut, bot sich für die Zeitschrift eine Gelegenheit, Frauen in kurzen Hosen abzudrucken. Einfach skandalös! Hier der wertvolle Artikel:








1 Kommentar:

  1. Wenn das "Ein Bild des Grauens" ist, komme ich hundertpro in die Hölle

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...