Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Sonntag, 28. Juni 2015

Spengler: Herrenmode (1971)

Der richtige Blick ist die halbe Miete.
Wie gestern angekündigt, hier noch der zweite Teil der Spengler-Mode der frühen 70er Jahre. Diesmal mit den Herren der Schöpfung. Die hatten in den 70ern keinen einfachen Stand, denn die Modeschöpfer meinten es nicht nur gut mit ihnen (im Gegensatz zu den 60ern, die heute immer noch nachgeahmt werden). Seltsame Muster, atmungsfeindliche Polyester-Hemden, komische Hosen – als Entschädigung durften Männer in Modekatalogen rauchen, bis sich die Balken bogen. Für die/den regelmässige(n) vongestern-Leserin/-Leser keine Neuigkeit, das hatten wir schon im Neckermann-Katalog von 1973 (Link). Trotzdem immer wieder sehenswert. Ausserdem hatten damalige Männer-Models Posen und Blicke drauf, die sich gewaschen haben. Vermutlich fand man das damals extrem cool, heute wirkt es teilweise etwas angestaubt. Darf es aber auch, immerhin ist es fast 45 Jahre her.






















Kommentare:

  1. oh ich hab ein neues lieblingswort gefunden (nachdem "starkstrominspektorat" langsam nicht mehr witzig ist): "manager-qualität". hammer. danke dafür. ob es sich dabei um besonders hohe oder besonders niedrige qualität handelt, darf man sich jetzt überlegen :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hängt ganz davon ab, ob die Manager in der Produktentwicklung oder im Controlling sitzen...

      Löschen
  2. Krass. Scheinbar war die Diversität bei den Models früher besser als heute.

    AntwortenLöschen
  3. Teilweise echt geile Sachen, die heute noch (oder wieder?) gut tragbar wären.
    Ich habe ja immer ganz gern Klamotten gekauft. Inzwischen mache ich das nur noch höchstens einmal im Jahr und dann auch eher unter Zwang, weil ich mal was Neues brauche - denn 100%ig gefallen tut mir nur noch sehr, sehr selten was. Und das bei der heutigen Auswahl.
    P.S. Ich nehme die 7 29 03, 7 29 05, 7 29 20, 7 29 10, 7 29 21 und die 7 29 01.

    AntwortenLöschen
  4. naja die typen ganz oben im hemd wirken eher wie kleine mafiosis vom dorf.

    AntwortenLöschen
  5. Kann mir jemand erklären, was ein Kniefutter sein soll?
    Die Beschreibung "modische Tapetenmuster" würde heute wohl auch nicht mehr so gut gehen xD

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...