Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Samstag, 20. Februar 2016

«Ich liebe einen Ausländer» (1974)






Wir freuen uns – nachträglich – mit! (Danke, Hinweis, unten)



Kommentare:

  1. Als stiller mitleser schreibe ich hier ja eigentlich nie, aber heute muss ich meine Google Entdeckung mitteilen: die beiden scheinen geheiratet zu haben und haben mittlerweile Enkel :) happy end ��

    AntwortenLöschen
  2. echt jetzt ? wo hast du das denn gefunden ?

    AntwortenLöschen
  3. Mittlerweile Regine Zampino? :)

    AntwortenLöschen
  4. Da isse: http://www.stayfriends.de/Personen/Essen/Regine-Zampino-P-DW7ND-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Großartig! Einen "Giovanni Zampino" findet man auch, es scheint also geklappt zu haben. Aber woher wisst ihr, dass sie bereits Enkel haben?

      Löschen
    2. Hab die geburtstanzeige der Großeltern in der örtlichen Zeitung gefunden :)

      Löschen
    3. Hier der Link: http://image.issuu.com/141024183523-6f6cd1bf89d04871b735380619511229/jpg/page_15.jpg

      Löschen
    4. großartige Geschichte!

      Löschen
    5. hallo ihr lieben, es hat tatsächlich geklappt denn wir sind schon fast 40 jahre verheiratet und haben 2 töchter, beide verheiratet und 2 enkelkinder. freut uns dass euch der bericht gefallen hat.
      lg regine :-)

      Löschen
    6. Oh, wie schön! Alles Gute für euch und eure Familie!

      Löschen
  5. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ist denn so schlimm an Yugos?

      Löschen
    2. Eine wirklich "kleine" Einschränkung, sehr passend unter einem 40 Jahre alten Artikel über Vorurteile seitens der Eltern

      Löschen
    3. Ging davon aus, dass dieser Kommentar ironisch gemeint ist – sonst wäre er natürlich längst gelöscht. Allerdings macht mich der Rechtschreibefehler (zulibe) jetzt auch etwas stutzig...

      Löschen
  6. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank an BRAVO für diesen Beitrag zur interkulturellen Kommunikation! Ich kann zwar nicht sagen, ob meine Mama diesen Artikel gelesen hat, aber wer weiß? Vielleicht wäre ich ohne ihn nie geboren worden. Meine Großeltern haben meinen Papa zumindest liebend gerne als Schwiegersohn akzeptiert :)

    AntwortenLöschen
  8. Großartig! Ich liebe Deinen Blog, hab mich auch beim Lesen des Artikels schon gefragt, was aus den beiden wohl geworden ist: Schöne Geschichte! <3

    AntwortenLöschen
  9. Wie süß ist das denn? :-)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...