Alles exklusiv eingescannt aus alten Zeitschriften.

Samstag, 19. März 2016

Margaret Astor: Rougi (1973)


Endlich Farbe im Gesicht – im Zweifelsfall darf es auch etwas mehr sein. Sieht doch dufte aus? Und sowieso: Mit blassen Bäckchen steht Ihr im Eckchen. Im Nachhinein noch dufte Props an die Werbetexter, die hier völlig entfesselt über sich hinausgewachsen sind. Das Unternehmen gibt es bekanntlich heute noch – heisst aber nur noch Astor. Beim Namen liess sich der Firmengründer von seiner Schwiegermutter inspirieren. Diese stammte nämlich von der deutschen Familie Astor ab, die zum Beispiel das New Yorker Hotel Waldorf Astoria aus dem Boden stampfte. Waldorf nicht etwa, weil die Familie aus Walldorf stammte (was der Fall war), sondern weil einer der Gründer William Waldorf Astor hiess. Vermutlich hiess er aber nicht per Zufall Waldorf, sondern weil er seine Familie schon seit der Steinzeit in Walldorf lebte. Walldorf hat 15'000 Einwohner und liegt in Baden-Württemberg. Baden-Würtemberg ist flächenmässig fast gleich gross wie die Schweiz und hat sogar mehr Einwohner. Ich hoffe, ich konnte hier etwas Klarheit schaffen.

Kommentare:

  1. Das Make-up der Dame kann allerhand. Der Lidschatten ist auch eine besondere Augenweide. Grüße von 1 von (mindestens) 2 Lesern aus Walldorf!

    AntwortenLöschen
  2. Der Lidschatten macht hängende Augen .

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ich schon die schmierig-glänzende Pampe sehe, in der mindestens 1 Produktphotograph seine (vermutlich ungewaschenen) Patschefinger hatte... Pickel Ahoj! Das ganze Produktdesign erinnert schon entfernt an einen Bakteriennährboden. Gut, dass sich diese Innovation (meines Wissens nach) nicht gehalten hat.

    AntwortenLöschen
  4. Interessant, wusste bisher gar nicht, dass Astor eine deutsche Marke ist, dachte (eben wegen Waldorf-Astoria) beim Namen Asotor immer eher an die USA.

    Die Selbstironie bei der "uuunheimlich komplizierten Preisfrage" ist mir übrigens sehr sympathisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, die Selbstironie ist den heutigen dümmlichen "Preisrätseln" à la RTL, RTL2 und Pro7 leider verloren gegangen... (dabei wäre sie nötiger denn je...)

      Löschen
  5. es fehlt nur mehr die rote tutut nase .. die schaut aus wie ein clown ...

    AntwortenLöschen
  6. Der Lidschatten schafft es tatsächlich vom übertriebenen Rouge abzulenken. Rougi erninnert an einen entfernten Verwandten der Mumins. Wahrscheinlich wurde er als Versuchskaninchen für den Rouge verwendet und ist seitdem dauerhaft rosa verfärbt.

    AntwortenLöschen
  7. Ist das die junge Alida Gundlach?

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...