Alles exklusiv eingescannt aus alten Zeitschriften.

Dienstag, 26. April 2016

Wenn's mal etwas länger dauert: Raider (1983)

Raider, 1983

Könnte Snickers sein, ist aber Raider (1983). Den Slogan «Wenn's mal wieder länger dauert... » lancierte Snickers erst Jahre, bzw. Jahrzehnte später – als Raider längst Twix hiess. Die Umbenennung erfolgte bekanntlich 1991:



Die aus dem damaligen Claim abgeleitete Redewendung «Raider heisst jetzt Twix...» wird noch heute verwendet, um mit abschätzigem Unterton «alles bleibt beim Alten»-Namenswechsel, bzw. eine Art Etikettenschwindel zu beschreiben. Was der zweite Teil des Claims («...sonst ändert sich nix!») nämlich suggerierte, wird von manchen Raider-Verfechtern noch heute bestritten. In der gestern von Erdogan an Spotify verhökerten Sendung «Sanft und sorgfältig» behauptete Olli Schulz vor langer Zeit zum Beispiel einmal, Raider habe vor dem Namenswechsel weniger süss und folglich besser geschmeckt. Ob das Ernst, Satire oder bereits Schmähkritik war – ich kann es schlichtweg nicht beurteilen, da ich mich nicht aktiv an Raider erinnere. Der Namenswechsel erfolgte unter anderem, weil man den Riegel internationalisieren wollte und «Raider» auf Englisch Plünderer, Angreifer, Räuber bedeutet.

Raider, 1983

Raider, 1983



Kommentare:

  1. Zitat: "Der Namenswechsel erfolgte unter anderem, weil man den Riegel internationalisieren wollte und «Raider» auf Englisch Plünderer, Angreifer, Räuber bedeutet."

    Das verstehe ich nicht so ganz, denn 1) hieß der Riegel anderswo (etwa in GB) schon lange Twix, die Internationalisierung folgte also eher der bereits existierenden Mehrheit (wenig später wurde in GB aus Marathon Snickers, sonst änderte sich auch dort nix); 2) woher kam dann überhaupt der Name Raider, was sollte er bedeuten, wenn kein Anklang an das englische Wort gewollt war?

    Snickers hieß in England wohl lange Marathon, weil kein Anklang an a) to snicker = kichern und weniger noch an knickers (mit stillem k) = Unterhosen gewollt war. Irgendwann war auch das im Zuge der Internationalisierung des Mars-Portfolios egal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mars wollte, dass Twix/Raider auf der ganzen Welt gleich heisst und so fiel die Variante "Raider" weg, weil sie auf deutsch wohl cool klang (und die Schlauen wohl auch wussten, was das Wort bedeutete, was es wohl noch cooler machte) - aber wenn es in einer Muttersprache wohl zu deutlich negativ assoziiert ist, geht's dann wohl gar nicht mehr. "Raider" wurde ja auch deutsch ausprochen und hatte evtl. mit dem englischen Wort gar nicht viel zu tun, aber woher der Name ursprünglich kam, weiss ich nicht...

      Löschen
  2. Die Raider/Twix Umstellung war eine harte Zeit für alle die Rainer hießen.

    AntwortenLöschen
  3. Zitat: "Der Namenswechsel erfolgte unter anderem, weil man den Riegel internationalisieren wollte und «Raider» auf Englisch Plünderer, Angreifer, Räuber bedeutet."

    Derjenige, der sich den ursprünglichen anglisierten Namen für den deutschen Markt ausdachte, dachte sicher an die coolen Reiter (im Western z.B.). Man hätte es halt richtig schreiben müssen, ganz einfach "Rider". Vermutlich fürchtete man, die Leute könnten das aussprechen wie (E-Book)-"Reader", mit i wie igittigitt. Das mit dem Raider als Plünderer/Angreifer ist weit hergeholt. Englisch ist nämlich nicht die dominierende Fremdsprache unter Supermarktkunden in Deutschland, worauf ich nach über 40-jähriger Supermarktanalyse Brief und Siegel gebe. Wenn "Raider" auf Türkisch oder in irgendeinen arabischen Dialekt was Schlimmes hieße, hätten sich die Mars-Leute mehr Sorgen machen müssen.

    Und überhaupt kaufe ich das nicht mehr, seit es Twix heißt. Twix hört sich viel zu nett und harmlos an. Das Wort riecht gleichsam nach Blümchen. Das ist wie mit Exxon und Esso. Exxon klingt groß und böse und gefräßig. Da würde jeder gerne tanken. Esso klingt nach Schoßhündchen, das es nicht bis zum Hasso geschafft hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plünderer/Angreifer könnte in der Konnotation "Pirat" immerhin auf kleine Jungs wirken (sofern die Englisch können). Aber Ihre Deutung einer Homophonie zu "rider" klingt vor dem Hintergrund des westernbegeisterten Nachkriegsdeutschland sehr plausibel.

      Exxon ist auch wirklich geiler als Esso. Jamie Foxx, Nikki Sixx und der Wixxer wissen, warum.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...