Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Freitag, 25. August 2017

Flatrate like it's 1979 (1979)



Ich nehme zwei! Ein irre starker Wecker, der einem sagt, dass es Zeit ist, «Adieu» zu sagen. Kann man an die Wand hängen. Erhältlich in den Farben Beige, Moosgrün oder Or... Moment... Adieu!

Quelle: «Für Sie»,  Nr. 1, 20.12.1979



Kommentare:

  1. Kennt noch jemand die Viertelanschlüsse? Bei uns hatte in den 70er kaum jemand einen eigenen Anschluss, meistens hat man sich einen mit mehreren Nachbarn geteilt...

    AntwortenLöschen
  2. Zusammen mit einem Telefonschloss und einem arlac-Telefonregister war der bahamabeige FeTap damals eine richtig geile Kommunikationsmaschine incl. Sicherheitsfeature. Und wofür die *- und #-Taste gut waren, wusste noch niemand...

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin zu jung, sind damals die Telefonkosten exponentiell angestiegen oder wie muss ich das verstehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es wurde (linear) nach Einheiten abgerechnet wie heute auch noch (wenn man keine Flatrate hat). Die Einheiten waren aber damals länger, und man will nicht unbedingt für 24 Minuten zahlen, wenn man in 12 Minuten hinkommt. Bei minutenweiser Abrechnung ist das nicht ganz so drastisch.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...