Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.
Posts mit dem Label Mofa werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Mofa werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 6. Dezember 2017

Freitag, 13. Januar 2017

Mofa des Tages: KTM Crazy (1990)




Montag, 2. Mai 2016

Montag, 29. Februar 2016

Idiotenapostroph des Tages: Honda's (1979)

Diese jungen Honda's sind einfach top: Honda Young Camino VLC (robust bis zum "geht-nicht-mehr", daher unglaubliche, bei Honda übliche 1-Jahres-Garantie!), Honda CB 50 J, Honda CY 50. Weniger top: Der schlimmste aller Idioten-Apostrophs: Der Plural-Apostroph from Hell. Den verwenden wirklich nur die grössten Helden. Vermutlich war das damals noch anders – ich will's gar nicht wissen.


Freitag, 23. Januar 2015

Frisierte Mofas (1979)


Dufte Umfrage eines Artikels in der Zeitschrift Hobby (Nr. 3/1979) unter Mofa-Fahrern, die ihr Mofa frisiert haben. Und zwei Mädchen, die gerne würden, wenn sie denn könnten. Übrigens: Die Mofa-Frisierung wurde hier schon thematisiert. Übrigens 2: Wer den ganzen Artikel lesen möchte:


Sonntag, 3. November 2013

Piaggio Ciao Malwettbewerb (1985)

Piaggo Ciao (1985)
1985 veranstaltete Pop/Rocky einen Piaggio Ciao Malwettbewerb. Pop/Rocky war einst die zweitgrösste deutsche Jugendzeitschift, ehe sie 1998 mit Popcorn fusionierte und vom Markt verschwand. Die Redaktion war scheinbar in Zürich beheimatet, was mich jetzt just etwas verwundert. Das lag wohl daran, dass das Heft dem Schweizer Verleger Jürg Marquard, dem Gründer des ersten Schweizer Jugendmagazins Pop, gehörte. Aus Pop entstand später Pop/Rocky.

Zurück zu Ciao: Den Malwettbewerb hatte Piaggio in der Schweiz bereits erfolgreich durchgeführt und wurde nun von Pop/Rocky wiederholt. Die Siegerbilder der Schweiz dienten als Inspiration. Eine farbige Seite wäre wohl zuviel verlangt gewesen für die Präsentation der Meisterwerke. Leider besitze ich das Heft nicht, in welchem der Wettbewerb später aufgelöst wurde. Falls jemand mehr weiss: jederzeit gerne melden.

Auch zum Thema: Der (gefährliche) Töffliplausch (1982)




Dienstag, 15. Januar 2013

Mittwoch, 2. Mai 2012

(Der gefährliche) Töffli-Plausch 1982

Liebe Deutsche: Zu Beginn einige klärende Worte. In der (Deutsch-) Schweiz nennt man ein Mofa "Töffli". Was genau der Unterschied zwischen Mofa und Moped ist, entzieht sich meiner Kenntnisse. Scheinbar hat es irgendwas mit der Höchstgeschwindigkeit zu tun (30 vs. 40 km/h). Ein Motorrad nennen wir "Töff" - und nein, die Sprach-Ästhetik haben wir ausnahmsweise nicht erfunden. Im Gegensatz zum Ricola und zur Steuerhinterziehung (Steuern hinterzieht man, wenn man ein guter Mensch ist - Steuerbetrug begehen hingegen nur böse Menschen. Der Unterschied liegt doch auf der Hand - auch wenn die restliche Welt sich weigert, ihn zu verstehen). Also Töff --> Töffli.
Ich hoffe, ich konnte etwas Klarheit schaffen. Dann wären wir nämlich bereits beim heutigen Thema: Töffli! Der nationale Töffli-Boom veranlasste die Schweizer Illustrierte 1982 einen kritischen Artikel inkl. Titelstory zu veröffentlichen. Damals fuhren mehr als 10% der Schweizerinnen und Schweizer ein Fahrrad für Faule (heute E-Bike genannt). Viele Unfälle, viele Tote, viel Ärger. Artikel lesen, es besser machen.


Samstag, 11. Dezember 2010

Werbung: Puch '85

Zwei besonders futuristische Werbungen für das Puch Mofa Maxi N (im Volksmund auch vereinfacht "Puch Maxi" genannt) und dessen grossen Bruder Puch Imola GX. Computergrafik von gestern.




Sonntag, 14. November 2010

Design-Klassiker: Motocompo ('81)

Honda entwickelte 1981 ein Motorrad, welches sich zusammengeklappt komplett im Kofferraum eines Kleinwagens verstauen liess. Leider verkauften sich davon nur ca. 50'000 Stück bis zum Produktionsstopp 1983. Obwohl das Geschoss mit zweieinhalb PS schwächer motorisiert war als ein handelsüblicher Rasenmäher, liessen sich damit doch Geschwindigkeiten bis 30km/h erreichen.
Versenkte man Lenker und Sitz komplett in der Karosserie, eignete sich das sogenannte "Trunk Bike" übrigens hervorragend als Bücherregal oder Camping-Tisch.





Sonntag, 26. September 2010

Hercules '84

Lebensfrohe Mofa-Werbung von 1984: Power und 3-Gang-Schaltung scheinen sich ungefiltert auf das Wohlbefinden des jungen Mannes auszuwirken.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...