Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Sonntag, 28. April 2019

Hitparade mit Frank Elstner (1975)


Frank Elstner ist aktuell wieder in aller Munde. Weil er über seine Parkinson-Krankheit gesprochen und gleichzeitig seine «Abschieds-Tournee» gestartet hat. Dabei führt er Gespräche mit bekannten Persönlichkeiten und veröffentlicht sie auf Youtube. Erste Folge: Jan Böhmermann (Link: HIER). Na ja. Stern.de hat danach geschrieben, das Gespräch hätte die Zuschauer zu Tränen gerührt und Elstner Böhmermann «viel entlockt». «Wetten das war’s» nennt der Erfinder von «Wetten, dass?» sein neues Format.

1975 war Elstner einer der Shooting-Stars beim deutschsprachigen Programm von Radio Luxemburg, aus dem später unser allseits geliebter TV-Sender RTL hervorging. Nicht zu verwechseln mit dem Sender RTL2, der später aus dem allseits geliebten TV-Sender RTL hervorging. Apropos RTL2: Da habe ich vor wenigen Tagen eine irre starke Sendung gesehen. «Armes Deutschland» war der doppeldeutige Titel. Wunderschöne Szenen, die den Zuschauer ebenfalls beinahe zu Tränen gerührt hätten. Eine junge, schwangere Frau erklärte dem Kamera-Team, im siebten Monat würde sie dann wirklich mit dem Rauchen aufhören (aktueller Stand: fünfter Monat). Ihr Mann – eine besonders helle Kerze – antwortete darauf mit zwei denkwürdigen Statements. Erstens: Wenn er es wollte, müsste und würde seine Frau sofort mit dem Rauchen aufhören. Da er selber rauche und wisse, wie schwierig der Verzicht sei, dürfe sie weiterrauchen. Zweitens: Die Raucherei seiner schwangeren Partnerin habe auch was Gutes: Das Kind käme so schon etwas erwachsener zur Welt. Weil das Kind schon im Mutterbauch geraucht hat und rauchen macht bekanntlich erwachsen. Juti.

Zurück zu Frank Elstner: Wer die Sendung schauen (und womöglich zu Tränen gerührt werden) möchte: hier.



Kommentare:

  1. Ich seh auch öfter wie junge Mütter ihren Kindern Energy Drinks geben, wahrscheinlich auch damit die schneller erwachsen werden, oder die Kiddies brauchen nach dem Passivrauchen einfach Koffein...

    AntwortenLöschen
  2. Die Hitparade auf Radio Luxemburg (niemand sagte damals RTL) war für mich nur Notlösung, weil Sonntags sonst nichts lief im Radio. Auch wenn ich die Stimme von Frank Elstner mochte, die Hitparade war eindeutig zu schlagerlastig. Da stimmten die Omis mit ab, so mein Eindruck, als damals 14jähriger. Ich hörte lieber Mel Sondock auf WDR II oder die Charts auf BFBS, dem englischen Soldatensender im Rheinland. Da liefen die Sachen, die wir Kids hören wollten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. BFBS ist immer noch für meine Ohren hörbar, ansonsten Radio Bob, David Nathan (Synchro von Johnny Depp) bester Moderator und Million Dollar Voice!

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...