Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.
Posts mit dem Label Körperpflege werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Körperpflege werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 27. März 2017

Spritzz statt ffft: Bac Spritz Deo (1989)


Viel findet man heute nicht mehr auf Google über die grossartige Innovation Bac Spritzz Deo. Liegt vermutlich daran, dass die Innovation am Ende wohl doch nicht so grossartig war.

Dienstag, 7. Februar 2017

Dienstag, 17. Januar 2017

Wellaflex Fön: Wir haben es speziell für diesen Typ Frau gemacht (1979)



Endlich mal ein Beauty-Tipp, mit dem auch wir (vom einfachen Volk) was anfangen können: Nie Wasser trinken, dafür umso mehr Cuba Libre und Sekt (schon mal vormittags).

Bleibt eigentlich noch die Frage: Wieso hat Kathleen einen amerikanischen Namen, ist mit einem Baseballspieler (25) zusammen – kennt sich aber mit deutschen Klassikern wie der Hausmannskost oder den Trimmpfaden scheinbar bestens aus? Will uns die Werbung hier etwa wieder einmal einen Bären aufbinden? Ist ja unerhört.

Ich habe den Ausdruck «Trimmpfad» übrigens soeben zum ersten Mal gehört. Interessant, ja? Ebenfalls interessant: Trimmpfade wurden laut Wikipedia in der Schweiz erfunden (hierzulande nennt man sie etwas eleganter «Vitaparcours»). In Österreich heissen sie übrigens «Forstmeilen» – auch nicht gerade von schlechten Eltern, dieser Ausdruck. Das Konzept zeichnet sich dadurch aus, dass man sich immer wieder vornimmt, das Trimmpfaderl zu absolvieren – und es dann doch nie macht. So halten sich auch die Anlagen jahrzehntelang in Schuss und müssen nur ab und zu von ein paar Zivildienstleistenden von Unkraut und nistenden Vögeln befreit werden (schon mal vormittags).




Montag, 12. September 2016

Dienstag, 30. August 2016

Sonntag, 21. August 2016

Nass macht Spass (1987)


Ganz so Spass machte Impulse Parfum-Dusch-Schaum dann offenbar doch nicht. Sonst würde man heute nicht auf bei einem Hersteller von Dusch-WCs und in 70er/80er-Nostalgieforen landen, wenn man «Impulse Dusch» googelt. An den schlüpfrig-zweideutigen Werbebemühungen kann es nicht glegen haben. Und auch nicht am freundlichen Aufdruck auf der Dose: «Bitte kräftig schütteln». Bitte, gnä' Frau, wären Sie so freundlich und würden mich kräftig durchschütteln, ehe Sie die Druckauslöse-Vorrichtung betätigen? So freundlich ist die Verpackungs-Kommunikation heute leider nicht – es wird nur noch gewarnt, hingewiesen und angeordnet. Vor Gebrauch schütteln! Kann Spuren von Nüssen und Sellerie enthalten! Darf nicht in Hände von Kindern geraten! Vorsicht, leicht entflammbar! Rühren Sie sich, Soldat, Duschkappe auf!

Wie auch immer: Hoffen wir, dass zumindest die 111 frechen Kugelschreiber-Krawatten ein neues Zuhause gefunden haben. Damals, vor knapp 30 Jahren, sahen Krawatten so aus. Mit anderen Worten: irre stark! So, und nun lasst Eure Fantasie (formerly known as Phantasie) spielen, dann fällt Euch bestimmt eine originelle Antwort ein. Zum Beispiel «Sex». Oder «Kugelschreiber-Krawatten».




Mittwoch, 19. März 2014

Sicherheit durch Alkohol (1957)

Regelmässige Vongestern-Leserinnen und -Leser wissen es: Die wunderbare Alkohol-Zahnpasta Duro35 hatten wir schon mal. Und zwar hier. Nun aber ein Werk aus den frühen Jahren, als die Alkopaste noch Underground war und erst am Anfang ihrer beispiellosen Karriere stand.


Freitag, 17. Januar 2014

Sonnreflex Strahlenkollektor (1970)


Die 70er – das Jahrzehnt der gesunden, natürlichen Bräune. Wer nicht auf den Selbstbräuner Maxi Braun zurückgreifen wollte, konnte sich den gewünschten Teint auch mit dem Sonnreflex Strahlenkollektor auf die Haut zimmern. Und das ganz ohne Nebenwirkungen wie z.B. «asiatisch gelber Hautfarbe» durch chemische Gerbung. Alles in allem verjüngte die UV-Strahlencreme das Aussehen wie ein dreiwöchiger Mittelmeerurlaub. 21 Tage lang in der prallen Sonne schmoren bedeutet für die Haut bekanntlich die reinste Verjüngungskur. Das Resultat kann sich sehen lassen.

Freitag, 3. Januar 2014

Lasso (1970)


Das neue Jahr – hoffen wir mal, ihr seid gut gerutscht – starten wir mit Sex & Crime: Diese Anzeige bietet einfach alles! 1970 machte Lasso endlich Schluss mit Körpergeruch. Historisch! Darüber hinaus durfte sich ein Texter hier nach Herzenslust austoben: "Sein" eigenwilliger Einsatz "von" Gänsefüsschen wird zwar "nicht" in die Werbegeschichte eingehen, soll an dieser Stelle jedoch noch einmal gewürdigt werden. Bei derart ausgeklügelten Kampagnen ein Wunder, dass Lasso vom Markt verschwinden konnte. Leider lässt sich die Geschichte der Marke auf die Schnelle nichts herausfinden. Es ist aber davon auszugehen, dass mit dem Untergang von Lasso der Körpergeruch ein umstrittenes Revival feierte.

Mittwoch, 21. August 2013

Haar Tabac (1961)

Oh la la,
Heute schliesst sich der Kreis. Wir hatten eine alkoholische Zahnpasta. Wir hatten alkoholische Frisiercreme. Wir hatten die wissenschaftliche Bestätigung, dass Rauchen unschädlich ist. Und heute haben wir ein «Haarwasser auf wissenschaftlicher Basis» namens «Haar Tabac». Da uns die Werbung im Fernsehen («im RTL») weismachen will, dass das zeitgemässe Haar Koffein braucht, würde uns nicht verwundern, wenn man früher - back in the Sixties - Nikotin in die natürliche Kopfbedeckung massiert hätte. Schliesslich wird das beliebte Nervengift auch gerne auf Pflanzen gesprüht, um Schädlinge per Instant-Lungenkrebs ins Jenseits zu befördern.


Montag, 19. August 2013

Ohne Fett - aber mit Alkohol (1968)

Wellaform von Wella - nach der Duro35-Zahnpasta bereits die zweite sinnvolle Verwendung von Alkohol. Pardon, dritte.



Dienstag, 1. November 2011

Werbung des Tages: Colgate (1952)


Vongestern.com kehrt langsam zurück aus dem Winterschlaf. Langsam, aber sicher. Mit einer Colgate-Werbung, die sich nicht wie eine Bettlektüre liest. Von der etwas gewöhnungsbedürftigen Story einmal abgesehen, lassen besonders die Reime den Lesefluss etwas vermissen:

Bill, das ist zu toll, dass die Schuld ich tragen soll, an dem Auge, diesem blauen!

Bei Bild 2 kann ich das ausgeklügelte Reimkonzept auch nach mehrmaligem Lesen nicht erkennen. Dafür lässt Bild 3 keine Reim-Wünsche offen: Zahnpasta vs. Aroma. Und das schöne Happy-End - herzerwärmend!

Mittwoch, 28. September 2011

Blutung des Monats: Binden- und Tamponwerbung aus den 80er Jahren

Der Titel sagt schon alles. Unfassbar viele Tampon- und Bindenwerbungen aus den Achtizgern, juhui. Die Welt hat drauf gewartet, ich weiss. Darum habe ich grosszügig darüber hinweg gesehen, dass es Themen gibt, die mich NOCH mehr interessieren. Alle oder zumindest die meisten Marken existieren scheinbar noch. Und Always? Wohl eine 90er-Erfindung - diese Marke taucht in meiner weltbewegenden Längsschnittstudie nirgends auf.


Freitag, 9. September 2011

Go Gay Haarspray (Helene Curtis), 1963

Ein Markenname, der sich irgendwie nicht so recht durchzusetzen vermochte: Go Gay - für normales Haar.



Mittwoch, 24. August 2011

Werbung des Tages: L'Oréal Studio Line 1985

Wer den Text nicht lesen kann (ihn aber lesen will) darf aufs Bild klicken.



Sonntag, 20. März 2011

Limara - Werbungen 1984 bis 1987

In den 80er Jahren gab es viele Produkte, die man heute vergeblich in den Regalen sucht. Zum Beispiel die Limara-Deo-Sprays. Diese FCKW-Schleudern scheinen in den Köpfen und Nasen vieler Leute einen bleibenden Eindruck hinterlassen zu haben. Zu diesem Schluss kommt man zumindest nach einer kurzen Google-Recherche. Die Suchmaschine spuckt nämlich zahlreiche Foreneinträge aus, in welchem sehnsüchtig nach dem Duft gesucht wird. "Exotic Feeling", "Charming Rose", "Romantic Fantasy", "Tropic Sky" - der Tod eines jeden Körpergeruchs war vorprogrammiert. Auch wenn die betörenden Sprays endgültig aus dem Sortiment verschwunden sind - vongestern.com bringt zumindest die entsprechenden Anzeigen zurück. Den Duft muss man, bzw. frau sich dazu denken. Ebenfalls Hintergrundinformationen zum Verbleib dieser Produktelinie - alles Fehlanzeige. Ein offensichtlich beliebter und dazumals äusserst populärer Artikel, über den man im Internet nichts rausfindet - das ist selten. Zum Glück komme zumindest ich über die entstandene Wissenslücke hinweg, da sich mein persönliches Interesse an der Limara-Linie in überschaubaren Grenzen hält.  Aber das Produktdesign und die Werbesprüche ("Dein neuer Duft macht mich irre an!") waren toll, das gebe ich zu.



Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...