Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.
Posts mit dem Label 1972 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 1972 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 16. Januar 2017

Verschiedene Probleme, 1972



Halli hallo! Hier zwei Briefe von BRAVO-Leserinnen aus dem Jahr 1972. Sie stammen übrigens nicht von Dr. Sommer. Sondern aus der damaligen Rubrik «BRAVO Zentrale». Dort konnte sich melden, wer «etwas zu meckern» hatte. Die BRAVO-Redaktion schuff das Problem dann mit ein, zwei Sätzen gekonnt aus der Welt.

Zuerst Irmtraud. Übrigens ein toller Name! Wäre das vielleicht was für all die Retro-Hipster, die ihr Kind Maximilan, Hans oder Emil nennen. Nächstes mal gibts vielleicht 1 Mädchen, vong Storch her. Irmtraud beklagte sich also, dass sich ihre Tanten darüber beklagten, dass der Minirock mit 20cm oberhalb Knie vielleicht etwas gar Mini sein könnte.

Der Witz: Die Körpergrösse spielt keine unwesentliche Rolle, wenn man beurteilen will, ob 20-Zentimeter-oberhalb-Knie noch hui oder bereits pfui sind. Messt's bei euch nach. Wenn es noch hui ist, seid ihr vermutlich eher grossgewachsen. Sonst eher die empfohlenen 10-12 Zentimeter anpeilen.

Fall 2: Hier hatte die dunkelhäutige Patrizia M. mit einer vermeintlich überlasteten Lehrerin zu kämpfen. Vielleicht war sie aber auch nur eine ganz normale Rassistin. Auch wenn in der Diskussion wohl eher das Wort «Flittchen» als «übles, gehässiges Schimpfwort» beanstandet wurde. Denn das N-Wort war damals noch im Sprachgebrauch verankert. Laut Wikipedia wurde «Neger» im Duden erst 1999 erstmals mit der Anmerkung «wird heute meist als abwertend empfunden» markiert. Nur nichts überstürzen, aber wurde dann irgendwann auch mal Zeit.

Der Ratschlag «Vielleicht würde der Direktor anders reagieren, wenn einer Deiner älteren Angehörigen mit ihm sprechen würde.» ist an Lameness auch nicht zu überbieten. Das hätte Dr. Jochen Sommer mit Sicherheit anders gelöst. Wobei: Wir erinnern uns an den schroffen Dr. Sommer der frühen 70er – vielleicht besser, hat er sich hier rausgehalten.

Mittwoch, 15. April 2015

Politik macht Spass (1972)

Daumen hoch: In der Schweiz interessiert man sich immer, wenn im hohen Norden eine Wichtigkeit ansteht. Ganz egal ob Kanzlerwahl, Mauersturz oder Reparationszahlung: Wir sind dabei.

Dieses Mädchen hat sehr viel Spass beim interessanten Spiel Wahlkampf. Kein Wunder, hat es sich mit der FDP doch eine irre starke Partei mit guten Zukunftsperspektiven ausgesucht.



Montag, 14. Januar 2013

Mittwoch, 29. August 2012

Dienstag, 7. August 2012

Sonntag, 24. Juni 2012

Donnerstag, 19. April 2012

Werbung des Tages: Nur Hasch und Beat! Die Kraft der Anzeige (1972)



Der Vollständigkeit halber hier noch der Text, Weltformat:



Sonntag, 8. April 2012

Mittwoch, 7. März 2012

Bild des Tages: Tandem Doggie Style (1972)

Liebling, pack den Jack Russel ein und rein in die Pedale: Tandem-Spass für Mensch und Tier, 1972.
(Quelle: Hobby - Das Magazin der Technik, 1972; Fotowettbewerb)




Montag, 5. März 2012

Sonntag, 4. März 2012

Dienstag, 31. Januar 2012

Werbung des Tages: Philips (1972)

Der Zusammenhang scheint etwas gar weit hergeholt: Das energiegeladene Motorradmädchen und die energiegeladenen Philips-Batterien. Aber Fleisch sells. Darum auch als Poster beim Fachhandel erhältlich!


Mittwoch, 14. Dezember 2011

Montag, 12. Dezember 2011

Donnerstag, 31. März 2011

Das Auto der Zukunft, 1972

Gestern war heute die Zukunft. Und heute ist die Zukunft von gestern die Vergangenheit, oder ähnlich. In die Glaskugel schauen war hingegen schon immer ein Hobby der Menschheit, besonders bei leichtverdaulichen Themen wie Automobiltechnik. Die Zeitschrift "auto, motor und sport" spürte 1972 die aktuellen- und künftigen Trends auf und zeigte den Lesern, wie man 1992 mit Opel, Ford, Audi und BMW von A nach B kommen wird. Ein Fall für vongestern.com - mit unkommentierten Originalzitaten zum mit- und nachdenken. Und tollen Bildern - in Farbe! Viel Spass!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...