Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.
Posts mit dem Label 1981 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label 1981 werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 3. Mai 2016

«Wir halten Maß» (1981)




Freitag, 3. Oktober 2014

Das Komitee für Unterhaltungskunst informiert (1981)


An Unterhaltungskünstler, die vom 17. bis zum 25. März noch nichts vor haben: Das Komitee für Unterhaltungskunst lädt zum sechsten Interpretenwettbewerb für Unterhaltungskunst der Deutschen Demokratischen Republik. Die Anforderungen sind denkbar einfach und bei den fetten drei Punkten auf den Punkt gebracht. Delegierungsberechtigt unter anderem: Das Ministerium des Innern und das Ministerium für Nationale Verteidigung. Und nun, liebe Künstler, lasst eurer Kreativität freien Lauf!

Quelle: Melodie und Rhythmus 7/81




Donnerstag, 13. März 2014

Donnerstag, 6. März 2014

Von seltener Gewagtheit (1981)

Ein Angebot, das man nicht ablehnen kann. Aber: Bitte unbedingt Alter angeben! Inkl. «Spezial-Gross-Aufnahmen, wo man wirklich ganz klar und deutlich sieht, was geschieht!» Am besten sofort bestellen, die Nachfrage ist enorm! Kein Wunder: Wo kriegt man sonst 600 Color-Bilder zum Jubel-Werbepreis? Na also.



Donnerstag, 2. August 2012

Werbung des Tages: Hertie (1981)




Sonntag, 6. Mai 2012

Wetten, dass es jemand weiss? Gottschalk & Adidas (1981)


Nein, ein Riese scheint der Gesuchte nicht zu sein. Ansonsten: Tolle Hinweise!

Montag, 13. Juni 2011

Snowboarden für Fortgeschrittene, 1981

Es wird wieder wärmer draussen, die ersten Dürreperioden sind überstanden und zahlreiche spanische Bio-Gurken-Produzenten erfolgreich ruiniert. Bevor sich der vongestern-Blog Themen wie Ferien, Bikinimode und Speiseeis zuwendet, blicken wir nochmals zurück auf den Winter. Bzw. blicken bereits auf den nächsten Winter - ganz nach dem Vorbild klassischer Versandkataloge, die bereits im Spätsommer die neue Sommerkollektion anpreisen oder Supermärkte, welche die Osterhasen jeweils nahtlos durch die Weihnachtsdekoration ersetzen. Thema: Snowboard. Man darf als vongestriger Blog wahrlich keine Zeit verlieren, wenn man noch über die Anfänge dieses Wintersportgerätes berichten will: Nicht mehr viele Monde und Jahre werden vergehen und man muss der jungen Generation erklären, was ein Snowboard ist, bzw. war. Kinder, einst zogen wir es aus unerfindlichen Gründen vor, auf einem Brett die Piste runterzufahren. Man stand zwar unnatürlich quer, hatte meistens früher oder später einen nassen Hintern, musste vor jedem Skilift mühsam die hintere Bindung lösen,  testete bei Stürzen hilflos die Elastizität sämtlicher Bänder und wenn man nach dem Après-Ski die Gaststätte des Vertrauen verliess, musste man sich erst einmal auf den Hosenboden setzen, um ihn mühsamster Kleinstarbeit die Standfestigkeit zu gewährleisten. Dafür war man cool - besonders wenn man besagtes Hobby in den 90er Jahren betrieb*.  Zeitweise zogen nur noch ein paar vestörte Hausfrauen die Talfahrt auf zwei Spiesserlatten vor.
Doch Mitte der 00er Jahre wendete sich das Blatt:


Sonntag, 14. November 2010

Design-Klassiker: Motocompo ('81)

Honda entwickelte 1981 ein Motorrad, welches sich zusammengeklappt komplett im Kofferraum eines Kleinwagens verstauen liess. Leider verkauften sich davon nur ca. 50'000 Stück bis zum Produktionsstopp 1983. Obwohl das Geschoss mit zweieinhalb PS schwächer motorisiert war als ein handelsüblicher Rasenmäher, liessen sich damit doch Geschwindigkeiten bis 30km/h erreichen.
Versenkte man Lenker und Sitz komplett in der Karosserie, eignete sich das sogenannte "Trunk Bike" übrigens hervorragend als Bücherregal oder Camping-Tisch.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...