Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.

Dienstag, 22. März 2016

CeBit 1991: Die schärfsten Maschinen

CeBIT 1991: Die Zukunft hat begonnen. BRAVO datierte die Leserschaft über «die schärfsten Maschinen» auf. Und die waren wirklich scharf. Kinder, wie die Zeit vergeht. Fairerweise muss man sagen: 1991 ist auch schon sehr lange her. Nämlich 25 Jahre. Damals, als der «Wundercomputer» NeXT von Steve Jobs mit 8 MB RAM und 400 MB Festplatte noch 35'000 Mark Fuffzig kostete. Man will gar nicht wissen, mit welchem Grunzen man in 25 Jahren auf das Jahr 2016 zurückschaut.










Kommentare:

  1. So sieht die Zukunft aus! Ich glaube nicht, dass sich der IBM-Kompatible PC dagegen durchsetzen kann.

    AntwortenLöschen
  2. dem ist nichts hinzuzufügen

    AntwortenLöschen
  3. 16 MB erweiterten Ram? Wer brauch das denn? 640kb Hauptspeicher werden immer reichen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Computer braucht kein Mensch, das is doch ne Totgeburt

      Löschen
  4. Oberscharf sehen aber auch die zwei flotten Typen oben auf dem Bild aus!
    ps. Warum hat die Jugend damals eigentlich schon Schnurrbart getragen xD

    AntwortenLöschen
  5. 40 MB festspeicher... Das bekommst du ja nie voll

    AntwortenLöschen
  6. abgeshen von den vorzeige-hackern war das zeug damals echt toll. hatte auch einen 500er für die schule zum "lernen"

    apydia, rtype ua. lernprogramme.

    was wird in 20 jahre über bluray oder das tolle neue ipad 23 gewitzelt .. ka wie die bravo das heute zeigt .. und ich will es nicht wissen ... bravo screenfun war schon grottig wie es aktuell war ..

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Blog braucht dringend eine neue Kategorie: CeBIT-Mode ;)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...