Alles selbst eingescannt aus alten Zeitschriften.
Posts mit dem Label Maggi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Maggi werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 1. Oktober 2016

Mädchen laden zum Essen ein (1984/1985)

Freunde der Kulinarik: Hefte raus – Rezepte à discretion. Maggi startete 1984 eine denkwürdige Werbekampage: «Mädchen laden zum Essen ein». Eine Anzeige davon – den Partysalat – habe ich bereits vor vielen, vielen Jahren mal gepostet. Ob die gezeigten Protagonistinnen echt waren oder der Fantasie eines Werbers entsprangen, lässt sich nicht mit Sicherheit sagen. Eher Fantasie – und zwar von A-Z. Trotz Aufforderung, eigene Fotos einzuschicken.

Was aber sicher echt und zeitlos ist, sind die irre starken Rezepte, mit denen Maggi damals die hauseigenen Glutamat-Bomben einer jungen Käuferschaft schmackhaft machen wollte. Von der Annahme ausgehend, dass junge Leute nur dann kochen, wenn es möglichst schnell geht und die einfachen Anweisungen jeder Trottel versteht.

Deshalb sind die Rezepte alle nochmals einzeln, vergrössert und in bestechender 4K-Qualität aufgeführt. Inkl. Kalorien-Angab.

Am Ende (August '85) versuchte die zuständige Agentur, das Konzept auch noch auf männliche Freundeskreise zu erweitern. Das gelang – Eintracht Frankfurt in Ehren – so mittelmässig. Vermutlich sagte Maggi bald einmal: «Is' jetzt ma' langsam gut hier, ja?» Guten Appetit!









































Montag, 14. Mai 2012

Kochen, waschen, jung bleiben: Die Schweizer Hausfrau 1936

Heute ein Jahrzehnt, das hier noch nicht viel Beachtung fand: Die 30er Jahre. Der erste Teil der 1936er-Reihe "Schweizer Werbung von vorgestern" befasst sich mit dem schönen Geschlecht. Rollenverteilung: Hart, aber fair. Fairness war ja sonst nicht nicht die grosse Stärke dieses Jahrzehnts. Aber gute Werbung.



Donnerstag, 21. Juli 2011

En heimelige Härdöpfel mitenand: Schweizer Werbung 1983 / 1984

Im Winter, da regnets, im Sommer, da schneits, in der Schweiz, in der Schweiz, in der Schweiz. Bald, am 1. August, hat es wieder Geburtstag - unser aller Lieblingsland. Grund genug, ein paar alte Werbungen aus der Eidgenossenschaft zu betrachten. Der mit Abstand grösste Teil der vongestern-LeserInnen stammt zwar aus dem grossen, nördlichen Kanton. Doch die Schweiz ist auch in Zeiten eines unanständig erstarkten Frankens ein interessantes Ausflugsziel für Deutsche: Unsere Stärken liegen beispielsweise in der freundschaftlichen Verwaltung steuerbefreiter Sparstrümpfe. Zudem bieten wir massenhaft Arbeitsstellen an Universitäten, in Spitälern und im Pflegebereich. Und das, was die Deutschen oft für Schweizer Dialekt halten, nennen wir "Hochdeutsch". Wenn wir echtes Schweizerdeutsch sprechen, versteht uns höchstens noch ein Schwabe. Die meisten würden doch bereits über den Begriff "Härdöpfel" stolpern (nicht zu verwechseln mit dem gemeinen Schlauchapfel).
In der ersten Hälfte der 80er Jahre schienen Mundart-Slogans in der Werbung aber en Vogue zu sein, was folgende Trouvaillen dokumentieren:


Mittwoch, 26. Januar 2011

Maggi-Radio & Maggi-Schinkenpastete 1984

Dieses Radio hat was. Dinge, die man nicht braucht und trotzdem besitzen möchte:



Auf radiomuseum.org erfahren wir, dass das Gerät aus dem Jahre 1978 stammt und in Hong Kong produziert wurde. "Made in Hong Kong" war das "Made in China" der 80er Jahre. Ebenfalls typisch 80er Jahre: Lebensmittelverpackungen gefüllt mit Unterhaltungselektronik. Oder wer erinnert sich nicht an die legendäre Cola-Dose mit intergrierter Stereoanlage? Auf die kommen wir hier sicher noch zu sprechen, daran führt kein Weg vorbei. Gell?

Maggi veröffentlichte damals gerne jugendnahe Party-Inserate mit beiliegenden Rezepten (z.B. Ravioli-Partysalat ). Deshalb an dieser Stelle eine weitere Ausgabe (zum ausschneiden und sammeln): Französische Schinkenpastete, präsentiert von Nicola (16), Spitzname "Lady Di". Wer die lecker Fleischpastete nachkochen will, darf die Anzeige per Klick vergrössern. Vegetarier dürfen Schinken, Kalbfleisch, Leber und fetten Räucherspeck durch Ersatzprodukte ihrer Wahl ersetzen.

 


Freitag, 24. September 2010

Partysalat '84 - Guten Appetit und viel Spass!

Eine ziemlich abgefahrene Maggi-Anzeige aus dem Jahre 1984 (inkl. Rezept für den Partysalat (6 Personen)):


Wer das feine Rezept nachkochen möchte: Hier nochmals zum mitschreiben:




Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...